Kulturbummel in die Yavuz-Selim-Sultan-Moschee

Von Hubert Berberich (HubiB) – https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11760426

Miteinander ins Gespräch kommen und Vorurteile überwinden. Mit dem Ziel die muslimische Gemeinde näher kennen zu lernen, haben wir am 14.03.2019 einen Kulturbummel in die größte Moschee Mannheims gemacht. Wir durften nicht nur einen Blick in die Moschee werfen, sondern all unsere Fragen loswerden und sogar beim Abendgebet anwesend sein. Der offene Austausch hat den Moscheebesuch zu einem tollen und informativen Abend gemacht.

Vielen Dank an alle, die mit uns die Mosche besucht haben!

-MS

Kulturbummel Moschee 14.03.2019

Kommt mit uns in die Mannheimer Moschee!

Die Yavuz-Selim-Sultan-Moschee ist die größte Moschee in Deutschland und eine der schönsten muslimischen Sakralbauten. Bei der Führung erfahren wir nicht nur mehr über die Moschee selbst, sondern auch über die islamische Kultur und das muslimische Leben in Mannheim.

Die Führung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Treffpunkt ist die Yavuz-Selim-Sultan-Moschee im Luisenring 28.

Semesterprogramm FSS2019

  • 18.02.2019: Kick-Off: 19.00 in der Tomate B6,12 Lerne uns in zwangloser Atmosphäre kennen.
  • 25.02.2019: erste Sitzung des Semesters Wir treffen uns um kurz vor 19.00 vor dem Historischen Institut in L7,7.
  • 27.03.2019: „Wohin-denn-ich? mit Farnoush Pourebrahim, Frontify EW 151
  • 10.04.2019: Vortragsabend der Preisträgerinnen des Artes-Liberales-Absolventum-Preises und des Artes-Liberales-bk+k-Querdenker-Preises unter der Moderation von Prof. Dr. Hiram Kümper

Termine für unseren Kulturbummel und die weiteren „Wohin-denn-ich?“-Vorträge folgen in Kürze.

Willkommen!

Liebe Leser, Freunde von Artes oder Artes-Neuentdecker: 
Willkommen auf unserer neuen Website! 

Hier gibt es alles über uns. Veranstaltungen, Kontaktadressen, Förderer,… und vieles mehr!

Ihr wollt selbst Teil von Artes werden und bei uns mitmachen? 
Dann kommt einfach bei uns vorbei. Wir treffen uns alle zwei Wochen Montags, um 19.00 im Historischen Institut, in L7,7