„Machen Sie sich zu einem Teil der Branche, noch bevor Sie es sind!“

Insider-Tipps sind bekanntlich die besten! So sparte auch Wessna Bitz bei unserem WDI am 23.02. nicht mit praxisnahen Ratschlägen rund ums Thema Buchbranche und Verlagswesen. Sich z.B. in aktuellen Debatten auskennen, indem man passende Newsletter abonniert, oder auf Veranstaltungen wie die Buchmesse gehen, um frühzeitig mit dem Who’s who der Branche zu networken, kann in Bewerbungsgesprächen Türen öffnen. Ebenso wichtig: Die eigene Leidenschaft fürs Thema und Offenheit, etwa bei Stellenausschreibungen und Verlagsarten. So lassen sich viele interessante Bestandteile des von Germanistik-Student*innen häufig erträumten Lektoratsjobs im Verlag auch in anderen Bereichen, wie im Marketing oder der Redaktion finden!

Frau Bitz‘ Umsetzung ihrer eigenen Tipps – etwa, dass man genau prüfen sollte, was einem wirklich liegt – zeigt ihr unkonventioneller Werdegang: Den klassischen Weg der Buchbranche, ein Germanistikstudium, verließ sie für eine Ausbildung beim Bildungsverlag EINS der Westermann Gruppe, während der sie einen Rundumblick über die Abteilungen des Verlagshauses gewinnen konnte. Dem daran angeschlossenen Volontariat und dem parallel absolvierten Studium in Verlags- und Medienmanagement folgte die Stelle als Programm Managerin im Bildungsverlag EINS – und dass, obwohl sie nie gedacht hätte, Spaß an der Betreuung von Schulbüchern zu haben, wie sie sich schmunzelnd erinnert. Thinking outside the box lohnt sich also: Frau Bitz‘ begeisterte Schilderung ihrer täglichen ToDos – von der Autorensuche, über die Konzeption neuer Bücher bis hin zu den hard facts der Auflagenplanung – ist jedenfalls ansteckend. Auch in der abschließenden Fragerunde gab sie uns noch wertvolle Einsichten mit: Wir haben erfahren, dass Praktika in der Branche rar sind, aber dass sich Initiativbewerbungen bei kleineren Verlagen lohnen, bekamen mit dem MediaCampus Frankfurt, der Schule des deutschen Buchhandels eine renommierte Anlaufstelle an die Hand und wissen nun, dass Flexibilität in Sachen Umzug bei der Bewerbung den Ausschlag geben kann.

Wir danken Frau Bitz für den informativen, Tipp-gespickten Abend und freuen uns darauf euch bald wieder bei einem WDI zu begrüßen! 
Euer Artes Team

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s